Der Sommer ist zu Ende und die ersten kalten Tage sind gekommen, dann heißt es für mich … einfach mal ein paar Tage raus Richtung Süden. Oft zieht es mich in die Türkei – Angenehme Temperaturen, kurze Flugzeiten und die perfekte Kombination von Kultur und Entspannung. Da ich schon alle Ausgrabungsstätten rund um Kemer erkundet habe, sollte es nun in das Tourismuszentrum Belek gehen (an sich kein Ort den man gesehen haben sollte), aber optimal als Ausgangspunkt für tolle Ausflüge. Also Mietwagen gebucht und los geht`s…

Alara Kalesi

Ein  tolles Ausflugsziel ist zum Beispiel die Burg Alara Kalesi, gelegen am Alara-Fluss mit Karawanserei. Die Anlage wurde zu byzantinischer Zeit erbaut und liegt auf einem steilen Hügel am Fluss und war nahezu uneinnehmbar. Bei einem Besuch sollte man eine Stirnleuchte dabei haben und für festes Schuhwerk sorgen, denn der Aufstieg ist etwas anstrengend und führt teilweise durch einen dunklen Tunnel.

Selge: Römisches Theater

Ein unbedingtes Muss ist auch ein Besuch in Selge. Allein die Anfahrt ist wunderschön und führt durch eine sehr abwechslungsreiche Flusslandschaft. Vor Ort sollte man sich nicht von einer kleinen, privat aufgebauten Straßensperre abhalten lassen ;-). Die Aussicht von dem Amphitheater ist einfach traumhaft. Und auch die Abgeschiedenheit ist beeindruckend, wir waren hier die einzigen Touristen….der Wahnsinn.

Perge

Das antike Perge liegt ca. 60 km westlich von Alanja ist gut über eine Hauptstraße zu erreichen. Die antike Stadt ist späthellenistisch-römischen Ursprungs und auch hier lohnt sich ein Besuch im Spätherbst, wenn die großen Touristenanstürme vorbei sind.

Es waren auf jeden Fall wieder ein paar wunderbare Tage und sicherlich nicht der letzte Besuch…. das nächste mal wird es wohl Kappadokien … ich freue mich schon drauf.

Tina