Google Adwords

10 Fehler die man bei Google Adwords vermeiden sollte!

10 Fehler die man bei Google Adwords vermeiden sollte!

In dem letzten Jahr haben wir hier viel geschrieben über Google Adwords und dessen Möglichkeiten und Reichweiten. Durch die volle Kostenkontrolle und die geringen Streuverluste ist Google Adwords auch immer noch die schnellste und beste Möglichkeit kleine und mittelständische Unternehmen und dessen Webseite mit vielen Klicks am Tag zu versehen. Diese Taktik kann einmal verwendet werden um den Bekanntheitsgrad und die Markenbildung zu prägen oder auch zum Abverkauf oder zur Akquise von Neukunden. Hier gibt es natürlich unzählige Strategien welche man verfolgen kann.

Aber auch wenn bei Goolge Adwords immer alles so einfach klingt (Anmelden, Kampagnen und Keywords anlegen und schon kommen die Besucher) kann man viele Fehler machen, welche mit Budgetverschwendung oder verlorene/entgangenen Kunden bestraft werden.  Wir möchten heut die 10 häufigsten Fehler bei Google Adwords aufklären. Im Vordergrund steht dabei immer das Ziel, die potentiellen Internetnutzer als Kunden zu gewinnen, das aber effizient. Und genau deswegen gehört mehr dazu also nur eine Kampagne anzulegen.  Ich lehne mich wohl nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass es viel Arbeit, Erfahrung, logisches Denken und Spaß an Auswertungen von Statistiken benötigt um mit Adwords wirklich Erfolg zu haben.

Zu großes Budget:
Planen Sie Ihr Budget!! Viele machen den Fehler, dass sie sich ein Adwords ein Konto erstellen und das Budget unheimlich hoch ansetzen um zu testen: Bringt das denn wirklich was?

Das ist aber der falsche Ansatz, fangen Sie klein an und lassen Sie ihr Budget mit der Größe Ihres Accounts und der daraus resultierenden Erfahrung wachsen. (dazu mehr in den folgenden Punkten)

1.Zielregion nicht definiert/eingeschränkt:
Einige Neulinge bei Google Adwords wissen nicht das man die Region, in denen die Werbeanzeigen geschaltet werden sollen, einstellen kann. Voreingestellt ist nämlich die Schaltung der Anzeigen deutschlandweit. Macht es aber Sinn als Fleischer in Leipzig eine Anzeige für ein Fleisch und-Wurstbuffet in München zu schalten? Dazu kommt noch, dass Sie sich sicherlich vorstellen können, dass in diesem Fall das Budget sehr schnell aufgebraucht ist. Mehr gibt’s dazu in dem Artikel: Möglichkeiten Der Ausrichtung Ihrer Google Adwords Konten.

2.Keine Einschränkung der Werbenetzwerke:
Grundsätzlich ist im Adwordskonto, die Schaltung der Anzeigen in allen Webenetzwerken eingestellt, das heißt ihre Anzeigen werden bei den Google Suchseiten, im Contentwerbenetzwerk und im Such und Werbenetzwerk geschaltet. Dementsprechend schnell ist ihr Budget aufgebraucht. Hier sollten Sie darauf achten, getrennte Anzeigengruppen zu erstellen. So können Sie ganz anders auf das Zielpublikum eingehen. Suchen sich dafür gezielt Seiten aus und richten Sie darauf Ihre Anzeigen aus.

3.Keine Zielevoreinstellungen
Oft werden erst einmal irgendwelche Kampagnen und Anzeigentexte angelegt ohne sich genau zu überlegen, was will ich damit erreichen? Darüber sollte man sich aber allerdings Gedanken machen, da die Strukturen und die Texte und die Keyword-Belegung bei reinen markenbildenden Anzeigen eine komplett andere zu deren ist, die gezielt ein Produkt verkaufen sollen.

4.allgemeine Keywords
Viele Nutzer von Adwords verwenden zu allgemeine Keywords. Verkauft jemand zum Beispiel  Lampen, dann sollte er natürlich auch generische Keywords verwenden wie Deckenlampen, Bodenlampen, Küchenlampen, Deckenfluter etc. und diese auch mal mit Wortgruppen wie >>Deckenfluter online kaufen<< kombinieren. Aus diesen Kombinationen resultiert auch oft der

5.Fehler, die zu großen Anzeigengruppen und der 6.Fehler gleicher Anzeigentext
Viele gestalten Ihrer Anzeigengruppen genauso ungenau wie ihre Keywords! Dabei hat sich google etwas dabei gedacht, dass es 2000 Anzeigengruppen gibt. Sinn ist dabei das die Anzeigen möglichst genau auf den Suchbegriff abgestimmt sind. Hier kann man in dem Anzeigentext mit den beworbenen Begriffen spielen. Hat man zum Beispiel ein Küchengeschäft, dann sollte man auch Anzeigengruppen nach den verschiedenen Farben, Modellen und was einem noch so alles einfällt erstellen, denn sucht jemand den Begriff „Landhausküche“ und man hat eine Anzeigengruppe mit dem gezielten Text erstellt, dann kann viel besser auf die Wünsche des Kunden eingegangen werden. Schauen wir doch mal nach was für Anzeigen gerade auf „Landhausküche“ geschalten werden.

Welche Anzeige läuft wohl am Besten?

7.fehlende Keyword Option
Grundsätzlich liegt es natürlich in googles Interesse soviel Anzeigen wie möglich zu schalten, daher werden neue Keywords auch grundsätzlich wenn man sie auf normalen Wege hinzufügt als weitegehend hinzugefügt. Aber dafür gibt es die Keywordoption, bei denen eingestellt werden kann ob das Keyword: genau passend, weitgehend passend und passende Wortgruppe (+modifiziertes weitgehend passend) eingestellt werden.

8.Zu allgemeiner CPC
In vielen Fällen werden immer ein gleichbleibender CPC (Cost per Click)pro Anzeigengruppen vergeben. Das macht allerdings keinen Sinn, denn da Keywords unterschiedliche Leistungen und Einkünfte bringen, muss  hier auch am CPC unterschieden  und dadurch auch reguliert werden.

9.Keine Auswertung und fehlendes Conversiontracking
Auch wenn es nur kleine Kenntnisse braucht, vergessen viele ein Conversiontracking auf die Zielwebseite einzubauen. Dadurch ist es natürlich schier unmöglich nachzuvollziehen welche Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppen am besten konvertieren. Ich kann zwar auch Schlüsse aus der jeweiligen CTR ziehen, allerdings ist dies nicht ausreichend. Es kann ja auch sein das ich Produkte/Keywords/Anzeigen haben, die zwar  selten geklickt werden, aber dafür fast immer bei einem Klick konvertieren und genauso ist natürlich auch die umgekehrte Variante möglich. Um das ausschließen zu können ist ein Conversiontracking unbedingt notwendig.

10.Google Adwords läuft von allein….
Immer wieder hören wir von Bekannten und Kunden, ach unsere Account läuft von allen, ich gebe im Monat Betrag xy aus und dafür habe ich einen Umsatz von xy. Das klingt zwar alles nicht schlecht, aber eine regelmäßige Überwachung ist das A und O, denn dadurch ist ein Optimieren erst wirklich möglich. Und das schönste ist durch das Optimieren kann man sparen, oder meine Reichweite erweitern und meine Umsätze steigern.

The following two tabs change content below.
Hallo! Hier schreiben Sandy und Tina von den Klickkomplizen. Tipps und Tricks zum Thema Online Marketing, Webdesign, Grafikdesign, Google Adwords und Social Media gibt es im Blog der Klickkomplizen. Wir sammeln Interessantes aus der Welt des World Wide Web und teilen es mit. Über Kommentare freuen wir uns!

Neueste Artikel von Klickkomplizen (alle ansehen)

2 Kommentare zu “10 Fehler die man bei Google Adwords vermeiden sollte!
  1. Milena sagt:

    Vielen Dank für den tollen Bericht. Er hat mir sehr geholfen. Mit Google Adwords habe ich sehr wenig Erfahrung und da man nicht einfach bei Google Adwords reinkommt ohne eine Kampagne zu starten, sprich um sich einfach mal umzuschauen, weiß ich nie genau wo ich was eingeben muss? Gibt es Srceen Shots oder Videos zu diesem Thema oder eine Art „Work around“ womit man zu Übungszwecken mal eine Kampagne simulieren kann? Vielen Dank für Eure Hilfe.

  2. Sabrina sagt:

    Schau doch mal unter https://www.google.de/ads/experienced/webinars.html vorbei. Google bietet viele verschiedene Webinare an, in denen auch Einblicke in Konten gewährt werden und das Thema insgesamt etwas greifbarer wird. Viele Grüße, Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Die größten #Fehler, die man auf einer #Webseite machen kann: https://t.co/dkfGlJLMe6
#Google #Home - das Ende der klassischen Suche? https://t.co/y4NXn1O9zC
Wenn #Kunden den #Preis bestimmen - ein Texter hat es ausprobiert: https://t.co/HzGkGLt5SZ via @t3n
Wir sprechen auf der #otmr16 über 100+ Möglichkeiten, Kampagnen auf Facebook effizent zu gestalten. https://t.co/xgo26KKcLa via @spiritlegal
Mehr Infos in der mobilen #Google Suche - dank Rich Cards: https://t.co/hCxM2pxCDP
Adwords Banner richtig gestalten https://t.co/hhOYzkiv1L via @klickkomplizen
#Twitter lockert 140-Zeichenbegrenzung! Zukünftig sollen Links und Fotos nicht mehr zu den 140-Zeichen zählen: https://t.co/b6o1MlWTGZ
#Facebook: nach 360 Grad #Vidoes nun auch 360 Grad Bilder? https://t.co/EywWZimvvv via @allfacebookde
Mehr #Follower auf #Instagram gewinnen, so geht es: https://t.co/PV9OfFeW9R
Die 1. #Email, der 1. Verkauf bei #Ebay usw. Die #Geschichte des Internets zusammengefasst in einer #Infografik: https://t.co/y5RtCciNgF
Share This