Fans freuen sich auf einer Facebook Fanpage nicht nur über einen regen Austausch und die Möglichkeit zu kommunizieren, auch visuelle Reize sprechen sie durchaus an. Je nach Unternehmen kann es sich dabei zum Beispiel um Produktbilder, Bilder aus einer Location, den neuesten Flyer aber auch um Videos handeln. Möchte man Videos allerdings nicht nur einmalig auf der Pinnwand posten, sondern dauerhaft als Tab einbinden, gilt es, einige Dinge zu beachten.

Facebook Fanpage – Videos einbinden mit der YouTube App

Sind die Videos bereits auf YouTube vorhanden, bietet es sich an, diese direkt über eine YouTube-Anwendung einzubinden. Hierfür ganz einfach unter „Seite bearbeiten“ auf „Anwendungen“ klicken und die zur Verfügung stehenden YouTube-Anwendungen suchen und durchstöbern.  Hat man sich für eine entschieden, kann man die Anwendung erst nutzen, wenn man als Administrator der Seite bereit ist, persönliche Daten (wie Profilbild, Nutzernamen oder Freundesliste), die man auf Facebook mit „Allen“ teilt, zur Verfügung zu stellen.

Innerhalb der Anwendung lassen sich YouTube-Videos über eine simple Suchfunktion suchen und zu den Favoriten hinzufügen („add to favorites“), was gleichzeitig bedeutet, dass sie auf der Facebook Fanpage unter dem YouTube-Tab auf der linken Seite erscheinen („on your tab list“). In der Übersicht der eigenen Favoriten können einzelne Beschreibungen der Videos editiert oder ganze Videos gelöscht werden. All diese Änderungen werden automatisch für die Fanpage übernommen.

Die YouTube-App für Facebook – Vorteile und Nachteile

Ein Vorteil der YouTube-App für die Facebook Fanpage ist der recht einfache Umgang damit. Das Hinzufügen und Löschen von Videos innerhalb der Anwendung ist kinderleicht. Außerdem werden die Videos optisch ansprechend unter dem YouTube-Tab inklusive einer Beschreibung präsentiert und lassen sich direkt anklicken. Hier folgt der große Nachteil an der App: Um ein Video abspielen zu können, müssen die Fans oder User ebenfalls ihre Daten für die Anwendung zur Verfügung stellen. Viele stehen dem noch skeptisch gegenüber und verzichten lieber auf das Video, als „ihre Seele zu verkaufen“.

Videos über die Video-Anwendung auf Facebook einbinden

Als eine Alternative zur YouTube-App gilt die normale Video-Anwendung, bei der man vom eigenen PC Videos hochladen oder direkt mit der Webcam aufnehmen kann. Hierbei darf das Video nicht länger als 20 Minuten oder nicht größer als 1024 MB sein. Doch das Wichtigste ist, dass die Rechte am Video beim Betreiber der Facebook Fanpage liegen und man sich nicht fremder Videos bemächtigt. Hierbei erscheinen die Videos auf der Facebook Fanpage links unter einem speziellen Video-Tab und lassen sich direkt anklicken und abspielen.



  1. Udo Bertram

    Hallo,
    sehr, sehr guter Artikel.

    Kann man auch die Facebook Videos unter http://www.facebook.com/videodeutschland.wuppertal wie bei http://www.facebook.com/airnergy (die Seite bearbeite ich) einbinden.
    Wie auf der Startseite wo Fotos, Videos, Gefällt mir und YouTube Buttons stehen.

    Mal erst DANKE, für die Auskunft.
    Hab nun Stunden gesucht, jedoch nix gefunden.
    Liebe Grüsse aus Wuppertal
    Udo Bertram

  2. Sabrina

    Hallo Udo,

    danke für dein Lob! Trotz dass sich die von dir angegebene Facebook Fanseite gar nicht öffnen lässt, kann ich dir trotzdem sagen, dass du prinzipiell zu jeder Seite sowohl einen YouTube-Tab als auch einen Video-Tab hinzufügen kannst.

    Viel Erfolg beim Gestalten der Seite.